EcoHandy – Umwelt in Bewegung

Ihre alten Telefone und die Umwelt!

 

Allgemeines

Regelmäßig erhalten wir Fragen wie:

Was geschieht mit den Telefonen, die Sie kaufen?

Wie können Sie vermeiden, dass Handys als Abfall im Müll landen?

Gern möchten wir hierauf eine bestmögliche Antwort geben und außerdem Erläuterungen und Informationen über unsere Arbeitsweise bieten.

Hierbei gehen wir insbesondere auf die Verwertung von gebrauchten Geräten ein, da sie im Mittelpunkt der obengenannten Fragen steht.

Ecowave ist spezialisiert auf die Organisation und die Verwertung des Rücklaufs aller Arten von Mobilfunktelefonen, wie z.B. Geräte aus Überbeständen, Ausstellungsgeräte und sogenannte 14-Tages-Geräte, für die Konzepte für und Kooperationen mit diversen Herstellern, Administratoren, hunderten Shops und Unternehmen bestehen. Alle unsere Verfahren sind auf die ordnungsgemäße Behandlung von Produkten gerichtet, wobei wir in diesem gesamten Prozess mit ISO-zertifizierten Partnern in Logistik und Recycling zusammenarbeiten. ISO steht für International Organization for Standardisation und ist ein internationales Qualitätsprüfzeichen.

Hintergrundinformationen

Wie für alle Produkte gilt für Mobilfunkgeräte, dass dafür ein Gebrauchtwarenmarkt besteht, dies nicht nur in weniger wohlhabenden Ländern, sondern auch in europäischen Ländern.

Jährlich werden allein in den Niederlanden und Belgien zusammen ungefähr 8 bis 9 Millionen neue Telefone verkauft. Unternehmen und Verbraucher wechseln häufig das Gerät, weil mit der Verlängerung eines Vertrags oft ein neues Telefon angeboten wird oder man den letzten technischen Schrei nutzen möchte.

Das alte Gerät landet oft als mögliches Ersatzgerät in der Schublade oder im Schrank, wo schon 2 oder 3 andere Telefone liegen. Weil fast jeder ein oder mehrere Mobilfunktelefone besitzt, bedeutet dies auch, dass die gleiche Anzahl eingetauscht werden könnte. Aber das geschieht leider noch nicht.

Handys, die am Vertragsende durch ein neueres Modell ersetzt werden, sind vielleicht am Ende der ‘wirtschaftlichen’ Lebensdauer, müssen aber noch lange nicht abgeschrieben werden. Gut erhaltene Handys können nämlich noch etwa 7 Jahre gebraucht werden, während sie in der Zeit in der Schublade oder im Schrank enden.

Dies ist gleichzeitig der Kern unserer Aktivität. Handys bleiben in der Schublade oder im Schrank liegen, bis man nach Jahren zu der Feststellung kommt, dass sie doch nicht mehr gebraucht werden. Häufig werden sie dann mit dem normalen Abfall weggeworfen, was zur Schädigung der Umwelt führt.

Durch die Aktivitäten von u.a. ECOHandy wird deutlich gemacht, dass Telefone zu Geld gemacht werden können. Faktisch liegt bares Geld in der Schublade, was dem Besitzer nicht bewusst ist. Der Verkauf von gebrauchten Mobilfunktelefonen über ECOHandy oder den Eintausch im Geschäft hat damit den Effekt, dass:

der Verbraucher oder das Unternehmen noch einen hübschen Erlös durch den Verkauf oder den Eintausch erzielen kann;

Handys, die in der Regel nicht älter als etwa drei Jahre sind, ein zweites Leben erhalten können. Damit können andere Menschen, z.B. in weniger wohlhabenden Ländern, besser kommunizieren. Dies bedeutet eine Unterstützung der dortigen Wirtschaft.

zudem vermieden wird, dass Geräte auf nicht ordnungsgemäße Weise in der Umwelt landen;

durch die Wiederverwendung weniger produziert werden muss und damit weniger knappe Rohstoffe gewonnen werden müssen.

Wie arbeitet Ecowave?

Wir sind spezialisiert auf die Organisation und Verwertung des Rücklaufs von hauptsächlich Mobilfunktelefonen. Das tun wir inzwischen mit Konzepten für diverse Hersteller, Administratoren, hunderte Shops und Verbraucher. Die Grundlage für die Verwertung der erhaltenen Geräte ist im Prinzip für alle diese Rückläufe gleich.

Eingang und Verwertung von Mobilfunktelefonen

Nach dem Eingang wird Ihr Mobilfunktelefon ausführlich getestet und in eine der 4 unterschiedlichen Kategorien eingeteilt:

1. Mobilfunktelefone, die vollständig in Ordnung sind und sofort wiederverwendet werden können;

2. Mobilfunktelefone, die wiederverwendet werden können, nachdem eine kleine Reparatur ausgeführt worden ist;

3. Mobilfunktelefone, die nicht wiederverwendet werden können, weil sie zu alt sind oder in einem derart schlechten Zustand sind, dass eine Reparatur nicht mehr rentabel ist. Es ist aber möglich, aus diesen Geräten noch Teile für die Reparatur anderer Geräte auszubauen. Der Rest dieser Geräte wird anschließend recycelt.

4. Mobilfunktelefone, die nicht mehr wiederverwendet werden können und die auch keine brauchbaren Teile mehr enthalten. Diese Geräte werden direkt recycelt.  

ECOHandy / Ecowave arbeitet für das Recycling direkt mit zertifizierten Unternehmen zusammen. Damit sorgen wir dafür, dass diese Geräte ordnungsgemäß und ohne schädliche Folgen für die Umwelt behandelt werden.

Geräte, die nach einer Kontrolle wiederverwendbar sind, werden über unser Partnernetzwerk weltweit vertrieben. Im Übrigen sind unsere Handelspartner für die kontrollierten wiederverwendbaren Waren ebenfalls zertifizierte Unternehmen, die die Bedingungen einhalten.

Mit unseren strengen Kontrollen wird vermieden, dass Recyclinggüter in den Verkehr für den Gebrauchtwarenhandel landen. Diese werden direkt über unsere Recyclingpartner verwertet, sodass Grundstoffe für die Verwendung in neuen Produkten zurückgewonnen werden können.

Die obengenannten Fragen lassen sich auch wie folgt beantworten:

 Was geschieht mit den Geräten, die Sie einkaufen?

Es findet eine strenge Kontrolle bei dem Eingang und der Verwertung von Geräten statt. Wie oben beschrieben, werden sie in Kategorien für Wiederverwendung und Recycling eingeteilt und gemäß den Richtlinien weiterverwertet.

 Wie können Sie vermeiden, dass Geräte als Abfall im Müll landen?

TGeräte für die Wiederverwendung werden nicht weggeworfen. Dies sind hervorragende Produkte, die ein zweites Leben erhalten. Sie würden ja auch keine Gebrauchtware auf einer Internetseite kaufen, um sie anschließend wegzuwerfen. Wir versuchen gerade mit unseren Serviceleistungen unseren Kunden eine Plattform zu bieten, auch wertlose Geräte zu liefern, damit wir für ihre sachgerechte Verwertung sorgen. Der Erlös aus dem Recycling deckt nicht die hiermit verbunden operativen Kosten. Schon aus diesem Grund wäre es merkwürdig, wenn wir solche Geräte ohne irgendeinen Nutzen mitsenden lassen würden, um sie anschließend wegzuwerfen.

Selbstverständlich sind wir ein kommerzielles Unternehmen, dies aber mit einer klaren Botschaft. Wenn wir Glaubwürdigkeit transportieren wollen, dass wir durch unsere Aktivitäten für weniger Umweltschäden sorgen, ist das nur möglich, wenn wir eine umfassende Plattform bieten und auch wertlose Geräte eingesendet werden können. Damit sorgen wir dafür, dass alle Geräte über ein reguliertes System verwertet werden.

Wissenswertes

Was enthält ein Mobilfunktelefon?

Mobilfunktelefone bestehen aus vielen verschiedenen Grundstoffen, z.B. seltene Metalle und Mineralien wie Kobalt und Coltan. Dies sind nur zwei der vielen Grundstoffe, aus denen ein Mobilfunktelefon besteht. Nebenstehend finden Sie eine Übersicht über diverse andere Grundstoffe und ihren durchschnittlichen Anteil in einem Mobilfunktelefon.

Wussten Sie, dass aus 1 Tonne Mobilfunktelefone (ohne Akkus) 140 Kilogramm Kupfer, 3,14 Kilogramm Silber, 300 Gramm Gold, 130 Gramm Palladium und 3 Gramm Platin gewonnen werden kann?

In der gleichen Tonne Handys befindet sich die 20-fache Menge Gold, die aus einer Tonne Golderz gewonnen werden kann.  

Durch Wiederverwendung oder Recycling erhält das ausgediente Handy eine bessere Zukunft als im Mülleimer. So landen Schadstoffe nicht in der Umwelt und können knappe Rohstoffe wiederverwendet werden, wodurch weniger neue Rohstoffe gewonnen werden müssen. Dies wird auch als “Urban Mining” bezeichnet.

Die zurückgewonnenen Rohstoffe können im Übrigen in verschiedensten Produkten und Industrien wiederverwendet werden: • Automobilindustrie (Katalysator) • Zuliefererbetriebe Elektronikindustrie (Halbleiter) • Straßen- und Wasserbau (Grundstoffe für Bau von Deichen und Straßen) • Banken (Goldvorrat) • Juwelenmanufaktur (Schmuck und olympische Medaillen Winterspiele in Vancouver 2010) • Kunststoffindustrie (Verkehrsschwellen und Leitkegel)

Leider wird nur ein kleiner Teil aller Mobilfunktelefone recycelt. Und das ist schade, denn das Recycling von 2,5 Millionen Telefonen ermöglicht beispielsweise:

eine Einsparung von 12,6 Millionen kg CO²-Ausstoß. Dies entspricht dem Ausstoß von 9.801 Autos in einem Zeitraum von einem Jahr.

eine Einsparung von 160 Millionen Kilowatt Strom, genug um 13.872 Haushalte für ein Jahr mit Strom zu versorgen.

eine Reduzierung unseres Abfallbergs um 750.000 kg

eine Reduzierung von 315.000 kg giftiger Abfälle

WEEE-Richtlinien

Im Rahmen der europäischen Gesetzgebung, festgesetzt in der WEEE-Richtlinie, sind die Aktivitäten von Unternehmen wie Ecowave natürlich sehr zu begrüßen.

Durch unsere Aktivitäten findet eine Regulierung der Mobilfunkströme statt. Im Moment gibt es hierüber in Europa noch keinen Überblick. Ferner bieten wir eine Plattform, um dafür zu sorgen, dass Geräte rechtzeitig eine neue Bestimmung erhalten, statt dass sie in der Schublade oder im Schrank liegen bleiben.

Schauen Sie sich die Prioritätenrangfolge der Europäischen Union oder die “Ladder van Lansink” (Lansinks Leiter) an. Sie ist der Standard auf dem Gebiet des Abfallmanagements und gibt die Priorität der umweltfreundlichsten Formen der Verwertung an. Dabei steht die Wiederverwendung auf Platz zwei hinter der Prävention. Wenn ein Telefon tatsächlich sein Lebensende erreicht hat, gibt es immer noch die Option zu recyceln, um Stoffe daraus zu gewinnen.

In dem nationalen Abfallwirtschaftsplan wird die Einteilung wie folgt differenziert:

  • Quantitative Prävention: die Entstehung von Abfallstoffen wird vermieden oder begrenzt
  • Qualitative Prävention: bei der Herstellung von Stoffen, Präparaten oder anderen Produkten werden Stoffe und Materialien verwendet, die nach Gebrauch des Produkts keine oder geringstmögliche schädliche Folgen für die Umwelt verursachen
  • Nützliche Verwendung durch Produktwiederverwendung: Stoffe, Präparate oder andere Produkte werden nach Gebrauch als solche wiederverwendet
  • Nützliche Verwendung durch Materialwiederverwendung: Stoffe und Materialien, aus denen ein Produkt besteht, werden nach Gebrauch des Produkts wiederverwendet
  • Nützliche Verwendung als Brennstoff: Abfallstoffe werden mit der primären Nutzung als Brennstoff oder für eine andere Form der Energieerzeugung verwendet
  • Verbrennung als Form der Entsorgung: Abfallstoffe werden durch Verbrennung an Land entsorgt












Top 10 Vormonat:

  1. Samsung Galaxy S4 
  2. Apple iPhone 4S 16GB
  3. Blackberry 9790 Bold
  4. Apple iPhone 5 16GB
  5. Samsung Galaxy S4 mini
  6. Samsung Galaxy S2 i9100
  7. Apple iPhone 5S 16GB
  8. HTC One
  9. Samsung Galaxy S5 16GB
  10. Nokia Lumia 920

Verkaufen Sie Ihr Telefon einfach und schnell:

  1. Wählen Sie die Marke und das Modell Ihres Telefons
  2. Geben Sie Ihr Einverständnis und bestätigen Sie Ihren Verkauf
  3. Wiederholen Sie diese Schritte, wenn Sie mehrere Geräte verkaufen wollen
  4. Bestätigen Sie Ihren Verkauf
  5. Kontrollieren Sie Ihren Warenkorb
  6. Geben Sie Ihre Daten ein
  7. Wählen Sie Ihre Versandoption
  8. Drucken Sie Ihre Auftragsbestätigung
  9. Drucken Sie Ihr Etikett
  10. Verpacken Sie Ihre Handy Zosammen mit Ihre Auftragsbestätigung in einem einer Schachtel
  11. Kleben Sie Ihr Etikett auf Ihre Sendung

Der Betrag wird innerhalb von 24 Stunden nach Eingang Ihres Telefons an Sie überwiesen.

Warum das Telefon verkaufen?

Sie lassen bares Geld in Ihrer Schublade liegen!

Viele Menschen haben ein oder mehrere Telefone als Ersatzgerät in ihrer Schublade liegen. Meistens liegen die Geräte nach mehreren Jahren noch immer in der Schublade, ohne als Ersatzgerät gebraucht worden zu sein. Das ist schade, denn das Gerät hat erheblich an Wert verloren.

Durch den Verkauf Ihres Gerätes gleichzeitig mit der Anschaffung eines neuen Gerätes steht Ihnen nicht nur ein hübscher Betrag für andere schöne Dinge zur Verfügung. Das Telefon kann wiederverwendet werden, meistens in weniger wohlhabenden Ländern, wo der Bedarf an Gebrauchtgeräten groß ist.

Sie vermeiden auch, dass Geräte, die nach Jahren ohne Gebrauch liegen bleiben, mit Schädigung der Umwelt weggeworfen werden.

Wenn Sie Ihre Telefone über ECOHandy verkaufen und auch noch über wertlose Geräte verfügen, können Sie diese gern mitsenden. ECOHandy sorgt dann dafür, dass diese Geräte auf ordngungsgemäße Weise recycelt werden.

Verkaufen Sie also schnell ihre alten Telefone und behalten Sie noch einen hübschen Betrag für andere schöne Dinge übrig.

Wenn Sie mehr Informationen wünschen, nehmen Sie bitte Kontakt auf.